Für einen Familienurlaub bietet sich die dänische Nordseeküste förmlich an. Die Orte an der Nordsee sind sicherlich kein Geheimtipp mehr, sondern eher bewährte Klassiker, die bei vielen Familien, die mit Kindern verreisen, beliebt sind.

Hier liegen die vielen kleineren und größeren Orte wie z. B. Sondervig, Hvide Sand, Blavand, Vejers Strand oder Henne Strand wie Perlen an einer Schnur. Man findet nicht nur Ruhe und Erholung in der weitläufigen Natur und an den breiten Stränden, sondern auch Orte, die Unterhaltung, Ausflugsmöglichkeiten, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten bieten.

Wenn man Familien danach fragt, was ihnen für einen gelungenen Familienurlaub in Dänemark wichtig ist, zählt nicht nur ein gepflegter Ort mit Restaurants und Spielplätzen.
Auch ein Discounter oder großer Supermarkt mit relativ günstigen Preisen in der Nähe schont das Urlaubsbudget der Familie, wenn man sich hier mit frischen Lebensmitteln eindecken kann.
Bei Familien mit kleineren Kindern wird natürlich auch auf die Zugänglichkeit des Strandes geachtet: wenn der Strand über einen befestigten Weg oder einen Holzsteg auch mit Kinderwagen, Karre oder Bollerwagen erreichbar ist, hat dieses Gebiet natürlich Pluspunkte geerntet.
Zu einem Urlaub am Meer gehört auf alle Fälle frischer Fisch! Deshalb ist ein kleiner, idyllischer Hafen mit jeder Menge Atmosphäre, an dem man frischen Fisch bekommt, immer etwas Besonderes.

Wenn eine Familie in den Urlaub nach Dänemark fährt, macht einem das Wetter manchmal einen Strich durch die Rechnung – auch im Sommer! So kann man vielerorts an Regentagen oder im Herbst und Winter auf Indoor-Spielplätze, Bowlingcenter, Museen oder Schwimmhallen ausweichen.

Bei schönem Wetter lockt natürlich der schöne Sandstrand zum Baden, Sonnen, Bauen von Sandburgen und Spielen oder lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die weitläufige Landschaft lässt sich auch gut vom Drahtesel aus erkunden, und in den meisten Orten kann man für Ausflüge in die nähere Umgebung Fahrräder mieten.

Comments are closed.